Bund der Pfadfinderinnen
& Pfadfinder e.V.
 
wo sind wir
wer sind wir

BdP Landesverband
Thüringen e.V.
 

aktionen

bildergalerie

kontakt

gästebuch

links

"Abenteuer in vollen Zügen"
vom 30.09. bis 03.10.2005

5 Sippen aus drei Bundesländern (Bremen, Thüringen und Sachsen) machten sich mit der Bahn auf in den Raum der DB Regio SüdOst! Viele Kilometer, viele Zusatzaufgaben und viel Spaß warteten auf sie.
Freitag Abend in Neudietendorf eingetroffen, wurde sich vorgestellt, nochmals die Regeln und Aufgaben erklärt, und dann schnell in die Kohten gehüpft. Denn 6 Uhr hieß es am Samstag aufstehen. Noch sehr verschlafen wurden schnell die Rücksäcke gepackt, sich ein bißchen Nahrung in den Mund gestopft und etwas Kleines zum Verzehren eingepackt und los ging´s!

Mit vielen Zusatzaufgaben im Gepäck wurde die Bahn unsicher gemacht. Ein Bahnhofs-ABC sollte erstellt werden, kleine Knobelaufgaben rund um die Bahn gelöst, Signale und Stempel erklärt und ein Gedicht über einen bereisten Landstrich geschrieben werden. Alles nicht so einfach, wie wir bei der Auswertung feststellten.
Samstag Abend sind die Sippen in drei verschiedenen Landesverbänden untergekommen. Hier sei nochmals vielen Dank an den Stamm Columbus-Jena, die Aufbaugruppe Goldener Reiter-Dresden und den Stamm Peißnitz-Halle gesagt! Die Sippen haben die Unterkunft und Verpflegung sehr genossen.
Sonntag morgen hieß es dann auch schon wieder ab in die Bahn. Mit neuen Zusatzaufgaben ausgestattet wurden die letzten Kilometer zurückgelegt. Ein Teelicht so teuer wie möglich zu tauschen und Visitenkarten zu sammeln stand auf dem Plan.
Sonntag Abend fanden sich alle Sippen (fast alle, denn die Schoschonen hatten sich um drei Stunden im Thüringer Wald verschätzt) wieder in Neudietendorf ein. Bei Thüringer Klößen wurden Erlebnisse ausgetauscht, Sketche bzw. Szenen der vergangenen Tage aufgeführt und viele Lieder gesungen. Die LB´s machten sich mit Hilfe von Philipp (Hanseaten Bremen) und Christoph (Drei Gleichen Neudietendorf) in der Nacht an die Auswertung.
Montag Morgen wurde sich zum Tag der Deutschen Einheit die Hände gereicht und der Gordische Knoten entfitzt. Eine Siegerehrung gab es im Anschluss. Diese könnt ihr hier nachlesen.
Das Wochenende hat uns alle sehr begeistert und um einige Erfahrungen bereichert. Neue Freundschaften wurden geknüpft und die Bahn mit einem anderen Auge betrachtet. Viele Städte wurden besucht und neue Landstriche erobert. Wir hoffen, dass wir uns alle wieder treffen und neue Abenteuer zusammen erleben können.
An dieser Stelle möchten wir uns auch beim Stamm Drei Gleichen Neudietendorf, besonders bei Knopi und Christoph, für ihre spontane Unterstützung und ihre Hilfe vor Ort bedanken.

Die Auswertung findet ihr auf der nächsten Seite.

Ebenfalls mehr Fotos gibt es bei uns in der Bildergalerie.

Mehr Informationen findet ihr auf der Homepage des LV Bremen.