Bund der Pfadfinderinnen
& Pfadfinder e.V.
 
wo sind wir
wer sind wir

BdP Landesverband
Thüringen e.V.
 

aktionen

bildergalerie

kontakt

gästebuch

links

VTPV Herbstlager "4"
vom 20.bis 24.10.2006
rund um Sömmerda

Nun endlich, nachdem letztes Jahr das traditionelle Herbstlager der VTPB ausfiel, konnte dieses Jahr das Herbstlager stattfinden. In Sömmerda trafen sich ca. 20 Pfadfinder aus dem BdP LV Thüringen e.V. und der CPA Thüringen, aus den Orten Nordhausen, Neudietendorf und Jena. Das Organisationsteam bestehend aus 3 BdP und einem Weltenbummlermitglied, stellte das diesjährige Lager unter das Motto "Die 4". Die VTPV hat ihre Mitglieder in 4 Bünden, 4 Personen organisierten das Lager, 4 Tage lang gab es Aktionen, ein Viergängemenü sollte an einem Abend den Mitgliedern kredenzt werden.
Am Freitag reisten die Teilnehmer alle einzeln an. Nach dem Aufbau wurde gemeinsam das Abendbrot zu sich genommen, das Herbstlager und die Personen vorgestellt. Am nächsten Tag ging es für die Pfadfinder auf die Unstrut mit dem Schlauchboot. Bis Abends wurden einige Kilometer per Boot zurückgelegt. An der Anlegestelle wurde ein Lager aufgebaut und auf dem Trangia eine gute heisse Suppe gekocht. Bei einem gemütlichen Lagerfeuer wurden Geschichten erzählt. Am nächsten morgen mussten die Kilometer zu Fuss und mit Rucksack zurück zum Lager gegangen werden. Am späten Nachmittag kamen alle an und waren begeistern von der Schlauchboottour. Nach ein paar Aktionsspielen wurde gemeinsam das leckere Abendbrot vorbereitet. Nach diesem gab es ein Nachtgeländespiel. Hierbei wurden alle in zwei Gruppen eingeteilt und jeder bekam eine Kerze. Diese konnte von der gegnerischen Mannschaft ausgepustet werden. Dann muss man zurück zu dem Gruppenlebenslicht, das auch gehütet werden muss, damit es nicht ausgeht. Nach dem turbulenten Spiel ging es in die Jurte, wo bereits das Feuer Wärme spendete. Es wurden bei Tschai Lieder gesungen, Geschichten erzählt und kleinen Spiele gespielt.
Der nächste Tag stand ganz im Zeichen eines Technikparcours. Den Teilnehmern wurden Aspekte der Ausrüstung, Karte, Kompass, Kroki, Wetter, Kochen, Erste Hilfe, Waldläufer-, Morse und Winkzeichen beigebracht. Auf dem selbst entzündeten Lagerfeuer kochten alle zusammen das leckere Mittagessen. Am Abend gab es dann die Überraschung. Den Teilnehmern wurde ein viergängiges Menü kredenzt. Zwischen den einzelnen Gängen wurden kleine Spiele veranstaltet, Tipps von Lord Baden Powell, dem Begründer der Pfadfinderbewegung vorgelesen und ein Tischspruch geübt. Sogar Entspannungsübungen für die vollen Bäuche gab es. So ging das gesamte Essen fast 4 Stunden. Alle fanden das total super!!!
Der letzte Tag war nicht nur geprägt vom Abschied und Abbau. Wir hatten Besuch vom Regionalen Sender in Sömmerda. Das Kamerateam drehte uns bei unserer Morgenrunde und interviewte ein paar Pfadfinder. Nach dem Abschlusskreis und dem Aufladen des Materials verabschiedeten sich alle voneinander mit dem Wunsch, sich bald wieder zu sehen.
Danke an alle, die dazu beigetragen haben, dass es ein schönes Herbstlager geworden ist. Danke an Petrus, denn es regnete immer nur in der Nacht!

Bilder des Lagers findet Ihr in der Bildergalerie!