Bund der Pfadfinderinnen
& Pfadfinder e.V.
 
wo sind wir
wer sind wir

BdP Landesverband
Thüringen e.V.
 

aktionen

bildergalerie

kontakt

gästebuch

links

DAS RITTERLAGER ZU LAUCHRÖDEN
vom 19. bis 23.10.2004

Mit einem Pfaffen, einem Handelskaufmann, einem Bettler, einem Narren und anderen mittelalterlichen Gestalten fuhren wir zur Brandenburg bei Eisenach, um an einem großen Treffen der Ritterschaft Brandenburgs teilzunehmen. Die Pfadfinderschaft Phönix war ein sehr herzlicher Gastgeber. Schnell fanden wir unsere Rolle als Bade- und Teestubenmeister in diesem Lager.

Etwas chaotisch und unkoordiniert gings fetzig zur Sache. Nach einer etwas holprigen Eröffnung fanden wir uns im Wald wieder, um unser Können unter Beweiß zu stellen. 5 Stationen von 10 mußten angelaufen werden, um verschiedene Aufgaben zu lösen. Über Tastkimmspiel, einem Wissensquiz zur Burg, einem Wassertragewettbewerb, einer Schwertsuchaktion, einem Knotentest bis hin zu einem Erbsen-Saug-Lauf-Wettbewerb stellten sich die BdPler gar nicht mal so schlecht an. Nach dem wir verschiedene Wörter an den Stationen erhielten, setzen wir sie geschickt zu einem Zauberspruch zusammen, um den Zauberer auf der Burg zu besiegen. Leider war er schon platt, als wir ankamen. Wir wurden aber strahlender Zweiter! Mit einem Festschmaus ging es am Abend weiter. Voller Begeisterung gestaltete die Gruppe des BdP (nicht zu vergessen unseren Gast von der CPA, der uns die gesamte Zeit unter die Arme griff - einen herzlichen Dank an Micha von uns!) riesige Obstplatten. Mandarinen, Äpfel, Bananen, Kiwis, Weintrauben, Käse, Schinken, Datteln... alles war dabei. Gierig leerten die Ritter und Mittelaltersleut unsere Platten. Aber auch das leckere Schmalzbrot (in Tonnen geliefert) und die selbstgebackenen Teigwaren der Gruppe des DPB waren nicht zu verachten. Mit fröhlichen Liedern und einem wärmenden Feuer ließen wir den Abend ausklingen. Und schon war Markttag. Ei, wie war das toll. Micha und Sonne verwöhnten die Lagerteilnehmer mit Baden, Rasieren, Maniküre, Masieren, Haarewaschen, Haare kämen... ganze 6 Stunden. Yeti und unsere tapferen Sipplinge bediehnten die Teestube mit Samowar (Wie wird das Ding blos geschrieben?) und Kecksen. Die Mädels des DPB brachten mit Gesangs- und Gitarrenklängen eine harmonische Stimmung in die Jurte. Auch dieser super Gruppe ein herzliches Dankeschön. Hat uns riesen Spaß mit Euch gemacht. Wir würden uns sehr freuen, wieder eine Aktion mit Euch zu erleben. Vergessen wollen wir auch nicht unseren tapferen Udo, der die Schmiede in ein gemütliches Örtchen verwandelte und bei dem immer ein Platz frei war. Vielen Dank, lieber Udo! Am Freitag standen große Festspiele auf dem Plan. Mit Bogenschießen, Sackhüpfen, Staffellauf, Speerweitwurf und Tauziehen erfreuten wir uns am Vormittag. Einen stolzen dritten Platz teilten wir uns mit drei weiteren Gruppen. Am Nachmittag wurde unser König (Gestaltwandler Teo) entführt. Wir machten uns auf die Suche im Wald nach ihm. Nach knapp einer halben Stunde gefunden, bereiteten wir uns auf die Rückeroberung der Burg vor.

Mit Waffen und listigen Gedanken gings ans Werk. Ein paar Pfadis schliechen sich von hinten an, die größere restliche Gruppe ging auf Frontalangriff mit Schwertern, Knüppeln, Bogen und Brennnesseln los. Nicht lang währte die Besetzung unserer Burg. Stolz schritten wir in unser Lager zurück. Am Abend versammelten wir uns im Burgraben zum großen Gauklerabend. Viele Beiträge wurden vorgeführt, wie ein Mordanschlag auf den König (mit einem ketchupverblutetem Opfer) ein Schaukampf (au, ganz schön hart, die Jungs), viele Gitarrenlieder und eine Akrobatikeinlage sowie eine Feuershow der Gruppe des DPB. Wir sangen mit spielerischen Hintergrund den Bauern, der früh aufstehen wollte und den Pfaffen bei seinem Weib im Haus erwischt. Den Holzmichel komponierten wir neu mit dem Holzritter, dem Kreuritter und der Kreuzotter und spielten auch hier die Strophen dazu. Viel Applaus für uns, aber auch für die andern Gruppen. Ein wirklich gelungender Gauklerabend mit viel Gelächter.

Wir möchten uns nochmals herzlich für die Einladung bei der Pfadfinderschaft Phönix bedanken. Wir hatten riesig Spaß bei Euch. Vielleicht auf ein nächsten mal nächstes Jahr.

Gut Pfad

Die Mittelaltersleut aus Jena

Fotos findet ihr in der Galerie und auf der Homepage des VTPV!